ABACUS-Logo ABACUS electronics

ABACUS Labor - Test - Service

ABACUS® "Abox 5"
2-Wege Aktivbox - Start einer neuen Produktlinie


Das Entwicklungsziel

Unter Verwendung der ABACUS®-Schaltungstechnik sollen Zweiwege-Lautsprecherboxen beliebiger Größe und unter Verwendung unterschiedlichster beliebiger Schallwandler mit aktiver digitaler Frequenzweiche betrieben werden.

Ein erstes Modell, in dem diese neu entwickelte Technik zur Anwendung kommt, ist soeben als Labormuster fertig gestellt worden. Der Lautsprecher hat 5 Liter Nettovolumen und arbeitet linear ab 16 Hertz, ist bestückt mit einem 130-mm-Tiefmitteltöner und einem 25-mm-Kalottenhochtöner. Die Abmessungen sind ca. 170x300x170mm (BxHxT).

Dieses erste Modell tritt als Universallautsprecher an. Bei der Entwicklung wurde neben der klassischen HiFi-Anwendung an den Einsatz als Monitor am Computer und am Mischpult, zur akustischen Aufwertung von Fernsehgeräten, Multikanal-Anwendungen und schließlich am MP3-Player gedacht. Und überall, wo Lautsprecher klein sein müssen, aber großer Klang gewünscht wird...

Die Aktiv-Elektronik eignet sich hervorragend für eine (nachträgliche) "Aktivierung" und soll auch anderen Herstellern zur Verfügung stehen. Der Frequenzgang wird im Bass bis linear 16 Hertz eingestellt. Die Bassanhebung lässt sich stufenlos zurückstellen.

Aktualisiert am 24.06.2009



ABACUS Abox 5

ABACUS®
"ABACUS Abox 5"

Labormuster - Prototyp
5 Liter aktive Zweiwegebox,
Maße ca. 170x300x170mm (BxHxT)
hier bei der Abstimmung im
"schalltoten" Raum

ABACUS® APC95-23P
voll geregelte lineare und phasenlineare Aktiv-Powerbox
Das Entwicklungsziel

Unter Verwendung der patentierten ABACUS® APC-Technik (Amplifier-Phase-Control) soll eine aktive Lautsprecherbox für große Lautstärken und hohe Pegelsprünge konstruiert werden.

Für den Tiefmitteltonbereich sollen zwei 12‘‘-PA-Wandler (30cm) mit 98dB und als Hochtöner ein 1‘‘-Horn mit 102dB Empfindlichkeit (1W/1m) zum Einsatz kommen.

Der Frequenzgang soll in der "besten" Einstellung von <16 bis >20.000 Hertz reichen. Die Maße ergeben sich aus den Abmessungen der Wandler und der Gehäuse-Tiefe: 370x900x400mm (BxHxT).

Der ABACUS® APC-Aktivverstärker bringt von der Konstruktion her eine potenzielle Leistung von rechnerisch 510 Watt. Entsprechend wird die Leistung des Ringkerntrafos pro Box mit 550 VA dimensioniert. Die Ladekapazität wird verdoppelt auf 20.000 µF.

Nach Abschluss der Abstimmarbeiten am ersten Prototyp sind die klanglichen Erwartungen sehr hoch! Die Messtechnik - bei ABACUS® ist diese stets identisch mit dem Klangergebnis - lässt jedenfalls Unglaubliches erwarten.

APC95-23P
ABACUS®
APC95-23P

aktive Powerbox
Maße: 370x900mm (BxH)

Wie geht’s weiter?

Das erste Paar ist als Labormuster fertig. Eine gründliche Testphase steht jetzt bevor. Getestet wird extrem unter allen vorstellbaren Einsatzbedingungen im Dauertest.

Da ABACUS® kaum über Erfahrungen in diesem Sektor verfügt, müssen viele Gepräche mit den Kennern dieser Szene geführt werden. Kein Problem - ABACUS® ist sehr lernfähig...

Wo werden die Boxen tönen?

Auf der Konzertbühne als Monitor; als PA-Lautsprecher; im Theater und in der gepflegten Diskothek, im Kino - kurz überall dort, wo es nicht nur laut, sondern auch besonders gut tönen soll.

Etwas über den Klang:

Unglaublich! Geradlinig ab unter 16 Hertz bis über 20.000. Alle Juroren beurteilen den Klang als absolut HiFi-mäßig.

Zunächst wurde auch im Vergleich mit den linearen und phasenlinearen ABACUS® APC-HiFi-Lautsprechern gehört. Alle Tester stimmen überein: Diese Lautsprecher verdienen, zumindest was den Klang betrifft, auch einen Platz im Wohnzimmer...

Und was kostet...?

Der Preis kann noch nicht beziffert werden. Ganz grob unter Berücksichtigung der Mehrkosten im Vergleich zur ABACUS® APC24-23B muss mit anderthalbfach gerechnet werden; d.h. Stück ca. EUR 1.800,-

Nordenham, 27. Juni 2002

In der Praxis getestet

Der bisherige Einsatz in verschiedenen Anwendungen und zu diversen Anlässen war immer sehr erfolgreich. Einhelliges Urteil: Noch nie haben Powerboxen so gut getönt.

Um einen Extremtest in Sachen Tiefbass und Klangqualität ging es auf der Umweltstation von Dr. Wolfgang Meiners in Iffens, Gemeinde Butjadingen. Jens Carstensen vom Verein Unerhört und PA-Spezialist Kai Zeller aus Bremen/Bremerhaven waren begeistert. "Unerhört" macht mit Ultra-Tiefbass Produktionen mit der sogenannten Langsaite auf sich aufmerksam. Auch bisher schon setzen Carstensen und Zeller für diese Bassfrequenzen auf die APC-HiFi-Systeme von ABACUS. Aber jetzt scheint der Wunsch nach noch viel mehr "Druck von ganz unten" in Erfüllung zu gehen. Aber auch musikalisch fehlt bei den neuen Power-Lautsprechern nichts.

Weiter geht's. Aber bitte noch etwas Geduld - Die Ladekapazität wurde noch mal kräftig vergrößert. Erfolg unglaublich: Es geht jetzt noch viel lauter...

Nachgetragen am 1. Juli, 27. August, 13. September und 2. Oktober 2002

Weitere Tests in den vergangenen Wochen machen deutlich, dass die angestrebten Verbesserungen wie z.B. Steigerung des Schalldrucks mit den im Labormusteraufbau versuchsweise verwendeten Monacor-Lautsprecherchassis wahrscheinlich nicht realisierbar sind. Zur Zeit werden spezielle Anforderungen erarbeitet, um mit einem bekannten Spezialhersteller gemeinsam die optimalen Wandler zu realisieren. Die Erfahrungen aus dem HiFi-Bereich ließen es vermuten: Ein Optimum an Erfolg ist erst durch ideale Schallwandlersysteme möglich.

Das ABACUS-Team ist am Ball!

Nachgetragen am 20. November 2002

ABACUS im Test

Car&HIFI Test Magazin

Streng geheim übertitelten die Redakteure Markus Esser und René Roland Katterwe der Test-Zeitschrift Car&HIFI den Bericht über eine Spezial-Anfertigung des ABACUS audifon, die in einen Mercedes SLK eingebaut wurde. Nachstehend einige Auszüge.
Den kompletten Bericht können Sie im Heft 4/2000 auf den Seiten 62 + 63 finden.


Testbericht in Car+HIFI Die totale Kontrolle

Was passiert, wenn ein kleiner feiner High-End Hersteller sich Gedanken macht über den guten Klang im Auto? Dann kommen 40 MHz schnelle Operationsverstärker und Gegenkopplung zum Einsatz.

Wenn es nach Karl-Heinz Sonder vom Heim-HiFi-Hersteller ABACUS geht, reichen unsere herkömmlichen Schaltnetzteilverstärker nicht aus und es gibt überhaupt nichts besseres für die Car-HiFi-Anlage als seine Aktivlösung.

Das Ziel

Die ABACUS Aktiv-Lautsprecher sind seit langem in der Home-HiFi-Szene anerkannt. Nun hat Herr Sonder den Ehrgeiz entwickelt, seine Nahfeldmonitore im Auto zu etablieren. Linear von 16 bis 24.000 Hertz, ein wahrhaft hochgestecktes Ziel, welches bisher nur mit immensem Aufwand erreicht werden konnte (wenn überhaupt). ...
... Absolute Kontrolle des Verstärkers über die Lautsprecher ist hier die Voraussetzung. ...

Schaltungstechnik

...Durch die direkte Gegenkopplung wird der Arbeitsfehler des Lautsprechers sofort bei der Entstehung verhindert, und nicht einfach nur nachträglich korrigiert (was hörbar wäre, ganz gleich, wie schnell die Nachregelung funktioniert). So wird sogar das Nachschwingen der Membrane verhindert: Der Verstärker bremst sie genauso schnell, wie er sie antreibt, der Dämpfungsfaktor ist quasi unendlich. ...

Klang

ABACUS audifon im Mercedes SLK Ein kurzer Hörtest brachte die Wahrheit an den Tag, und die kann nur heißen: Der Mann hat recht. Was bisher nicht einmal Komplett- Systeme mit aufwendigster Laufzeitkorrektur realisieren konnten, ist mit dieser Verstärkerschaltung möglich: Ein Stereokanal mit drei Chassis klingt wie ein Breitbänder, die Lautsprecher machten sich als solche kaum bemerkbar. Echter Tiefbass aus zwei 13er Chassis, druckvoll, sauber, konturiert, das klingt wie eine Fabel. Ich habe ersteinmal nach einem Subwoofer gesucht, aber der Bass kam tatsächlich aus den 13ern. Von ganz unten bis in die höchsten Tonlagen spielt das System wie aus einem Guss."

zum Anfang der Seite Zum Anfang der Seite
zurück zur Start-Seite Zur Start-Seite ABACUS Downloads ABACUS Downloads